Bademode 2016 – Tipps und Trends

Die Natur erwacht: Draußen lassen die Blumen noch auf sich warten, doch die Gedanken jeder Frau drehen sich schon um die Badetrends für kommenden Sommer. Sie sind schon längst weg von der Winterkälte. Die Designer setzen auf den neuen attraktiven Trends 2011.

Die Modemacher aus Italien präsentieren die Bademode Kollektion, die vor allem feminine und elegante Silhouetten darstellt. Dunkle Farben setzen hier die Akzente ein: Blau- Grau, Aqua- Grau… Die Träger besitzen oft Farbkontraste, die das Dekolleté verführerischer machen sollen. Dazu ein Tipp- diese Bademode ist eher für schön gebräunte Haut gut, da bei genannten Farbausführungen wird die helle “Winterhaut” sehr auffallend sein.

Bikinis in Triangel-Style sind total “IN”. Hier gilt: “Farben machen den Sommer”. Bunt, gestreift oder gepunktet – lassen Sie Ihre Laune zeigen!

Die Retro- Modelle lassen sich nie einschüchtern. Sie bringen immer wieder neu Details und dadurch schaffen in die Trends. 2013 ist diesmal auch keine Ausnahme gewesen. Die Bademode 2011 in Retro- Look garantiert die Blickfänger und Super- Potenzial. Eine gute Nachricht für alle Damen, die gerne mal mädchenhaft haben. Rüschen sind erlaubt! Und nicht nur… Sie sind ein “Muss” bei Retro 2013. Und dabei noch regenbogenbunt .

Die Damen Bademode 2013 überrascht mit mutigen Ideen. Manchmal sind sie die wahren Kostbarkeiten. Auffallend schön, geschmacksvoll, glamourös für Strand und Pool sind die Badeanzüge und Bikinis in Paysleyprint. Das ist aber noch nicht alles. Die gekonnt platzierten Farbenprints versprühen die Magie. Die Silhouette wird schlanker gezaubert. Ein Traum des Sommers 2011.

Topkini werden auch eine farbefrohe Parade vorführen. Die Stücke sind echte Meisterstücke. Sie betonen das, was Sie auch zeigen möchten, und bedecken das, worauf keine Blicke fallen sollen.

Die Badeanzüge mit Raffungen und Perlen Zierelementen schaffen jede Frau zu einer Diva zu machen.

Viel Spaß mit der Bademode 2016!