Der Profi Schminkkoffer 2016


Ein hübsches Make-up aufzulegen, dass gehört für die meisten Frauen ganz einfach dazu, wenn sie sich morgens im Badezimmer für den Tag zurecht machen. Leider hinterlassen Puder, Lidschatten, Lippenstifte, Kajalstifte, Mascara, Rouge, Pinsel und Applikatoren, da sie meist in vielfacher Ausführung vorhanden sind, oft ein heilloses Durcheinander im Badezimmer. Der Unordnung kann man aber ganz leicht Herr werden, wenn man alle seine Schminkutensilien in einem Schminkkoffer aufbewahrt.

Einen Schminkkoffer bekommt man zum Beispiel in Drogerien oder Parfümerien. Dabei hat man die Wahl zwischen bereits gefüllten Koffern oder leeren Koffern, die man mit seinen eigenen, schon vorhandenen Produkten füllen kann. Die meisten dieser Make-up Koffer sind auf leichtem Aluminium gefertigt, es gibt sie aber auch aus Kunststoff oder aus einem textilen Material wie zum Beispiel Leder.

Das Schöne an diesen Beauty-Koffern ist, dass sie hervorragend organisiert sind. Das bedeutet, dass hier jeder Pinsel, jedes Töpfchen und jedes Tiegelchen in großen und kleinen Fächern seinen festen Platz findet. Und diese übersichtliche Anordnung aller Schminkprodukte sorgt nicht nur für eine erhebliche Zeitersparnis, sie schont auch die mitunter sehr teuren und exklusiven Beauty-Produkte.

Bereits gefüllte Profi Schminkkoffer beinhalten oft alles, was man für ein perfektes Make-up benötigt. Dazu gehören zahlreichen Lidschatten in den unterschiedlichsten Farben, auch Rouges, Lippenstifte oder Lipgloss, Kajalstifte, Lippenkonturenstifte, Nagellacke, diverse Pinsel und Applikatoren und auch ein Taschenspiegel ist meist in einem solchen Koffer vorhanden. Diese gefüllten Beauty-Cases gibt es allerdings in ganz unterschiedlichen Ausführungen für Schminkanfängerinnen und echte Beauty-Profis. Der Nachteil bei den gefüllten Koffern ist jedoch, dass man die Originalprodukte aus diesem Kosmetikkoffer, wenn sie leer sind, oft nur schwer nachkaufen kann.

Für unterwegs, also zum Beispiel bei einem Besuch im Theater oder wenn man mal bei einer Freundin übernachten möchte, muss man übrigens nicht unbedingt seinen ganzen Schminkkoffer mitnehmen. Für solche Zwecke gibt es nämlich die Schminkkassetten. Diese Schminkkassetten sind mit meist mit verschiedene Rouges, Lidschatten, Gesichtspuder, Lipgloss und Kajalstift gefüllt, passen aber dennoch in (fast) jede Handtasche.

Angesagte Designer Handtaschen 2016

Natürlich kann “Frau” auch in diesem Jahr nicht auf passende Handtaschen verzichten. Wenn Sie sich jetzt aber nicht sicher sein sollten, welche Modelle 2011 absolut angesagt sind, dann ist das im Grunde genommen kein Problem. Denn wenn Sie sich bei Ihrem nächsten Handtaschenkauf für ein Modell der Marke George Gina Lucy entscheiden, dann liegen Sie garantiert vollkommen richtig. Diese Taschen sind im Moment noch so etwas wie ein Geheimtipp, erfreuen sich aber an einer zunehmend größeren Beliebtheit.

Ebenso angesagt sind die 2013 Modelle des Designers Claudio Orciani. Diese Handtaschen bestechen vor allem aufgrund von ihrem eleganten Erscheinungsbild. Denn hier kommen Sie beispielsweise in den Genuss von beispielsweise Leder und auffallenden Applikationen.

Damit Sie aber “richtig” ausgestattet sind, sollte Ihre Handtasche natürlich auch zu Ihrem Outfit passen. Da schließlich niemand jeden Tag dieselben Bekleidungsstücke anzieht, versteht es sich quasi von selbst, dass dementsprechend unterschiedliche Handtaschen vonnöten sind. In diesem Jahr sind aber auch wieder die Handtaschen von Versace absolut IN. Möchten Sie also trendy sein, dann liegen Sie mit einer solchen Tasche auf jeden Fall richtig. Zudem ist es gewiss, dass Sie damit Aufsehen erregen werden und zwar absolut im positiven Sinne. Natürlich stehen die Handtaschen der anderen berühmten Designer hier in nichts nach. Somit sind Sie also ebenfalls mit Marken wie es zum Beispiel Prada und Gucci sind bestens bedient. Ihnen bleibt jetzt nur noch eines zu tun und zwar sich die schönsten Handtaschen auszusuchen und im Anschluss daran diese “auszuführen”.

Mode Accessoires – Trends 2016

In der Welt der Mode spielen Accessoires nun bereits seit unzähligen Jahren eine enorm große Rolle, denn was wäre das schönste Kleid ohne passende Ohrringe oder eine schöne Handtasche? Aus diesem Grund ändern sich natürlich die Trends in diesem Bereich oft und schnell. In diesem Zusammenhang gibt es stets und überall neue Trends und moderne Accessoires, die im Jahr 2010 natürlich wieder ausgesprochen ausgefallen gestaltet sind.

Viele Personen denken immer, dass Mode Accessoires nur Ohrringe, Armbänder und Ketten sind, doch der Begriff Accessoires umfasst viel mehr Produkte. Auch Handtaschen sowie unzählige Arten von Tüchern und Schals sind natürlich ebenfalls Teil der modischen Accessoires. Die Trends der modischen Accessoires sind 2013 in erster Linie eines: groß! Ganz egal, ob lange Ohrringe oder Armbänder mit langen Anhängern, Hauptsache ausgefallen, lang und groß. Schüchtern und zurückhalten war gestern, heute heißt es auffallen. Selbst das langweiligste und eintönigste Outfit kann durch passende Accessoires aufgepeppt werden.

Die Mode Accessoires Trends 2013 beinhalten vor allem Farben und Formen, die es so noch nicht auf dem Markt gab. Besonders beliebt ist natürlich im Moment die Kombination von Farben, die eigentlich nicht miteinander harmonieren. Hierbei ist es ganz egal, ob Pink und Grün oder Koralle und Lila – erlaubt ist, was gefällt. Besonders beliebt ist die Farbe Koralle im Bezug auf modische Accessoires in diesem Jahr, denn die auffallend grelle Farbe sorgt stets für Aufsehen und macht jedes Outfit zu etwas ganz Besonderem.

Betrachtet man die Mode Accessoires Trends in den letzten Jahren, so fällt auf, dass der so genannte “Pali” sich stets an einer enorm großen Beliebtheit sowie viel Erfolg erfreut hat. Dies ist nun vorbei, denn sanfte Materialien wie Seide und ausgefallene Schnitte sind nun besonders im Bezug auf Schals besonders im Trend. Die Mode Accessoires Trends 2010 beziehen sich natürlich auch auf Handtaschen. Die „Big Bag“ erlebt nach wie vor einen enormen Hype. Sie ist, wie auch andere Mode Accessoires in diesem Jahr, groß und geräumig und fällt in jedem Fall auf. Ob Beutel oder Doktorbag, eine Big Bag rundet jedes Casual Outfit optimal ab!

Die passende Skibrille finden

Unabhängig davon, ob man Gelegenheits- oder Freizeitfahrer ist, beim Skifahren sollte man sich nicht mit einer einfachen Sonnenbrille zufrieden geben. Es empfiehlt sich der Griff zu einer Skibrille mit wichtigen Eigenschaften wie Blendschutz, UV-Filter und Anti-Fog Beschichtung. Spezielle Modelle für schönes Wetter, für Sportfahrer sowie für Brillenträger und Kinder sind inzwischen überall erhältlich.

Neben dem Schutz vor Schnee und Wind, stellt die Skibrille natürlich auch ein modisches Accessoire dar. Viele innovative Neuerungen wie Air-Ventilation Systeme und Quick-Clip machen die Brillen und ihren Tragekomfort immer besser. Verminderte Sicht ist der Hauptgrund für Skiunfälle, und nicht nur bei schlechtem Wetter, sondern auch bei auf dem Schnee reflektierendem Sonnenschein ist die Skibrille ein Muss. Der Blendschutz ist eine ausgesprochen wichtige Eigenschaft dieses Accessoires, und wer auf der sicheren Seite sein will, sollte darauf achten, dass dieser mindestens der Normkategorie 2 angehört. Doch ansonsten: Die unzähligen Modelle am Markt mit all ihren Unterschieden machen die Wahl der richtigen Brille nicht gerade einfach.

Während Skibrillen früher noch unbequem und unförmig waren und viele Leute sich deshalb für das Sicherheitsrisiko Sonnenbrille entschieden, sind die Ski-Goggles heute ergonomisch geformt und bieten hohen Tragekomfort. Gerade bei Neueinsteigern sind sie inzwischen zum festen Bestandteil der Ausrüstung geworden, und neben den modischen Aspekten bieten sie auch ein Sicherheitsplus. Da Skibrillen heutzutage Funktionalität mit individuellem Style verbinden, sollte man sich seiner persönlichen Ansprüche bewusst werden und erwägen, was für ein Typ Fahrer man ist. Für alle Bereiche und alle Techniken gibt es spezielle Modelle.

Vor dem Kauf der Brille sollte man sich unbedingt beraten lassen und mehrere Modelle vergleichen. Die teuersten Modelle sind nämlich nicht unbedingt die besten, während günstige Preise nicht unbedingt die Ausstattungsmerkmale negativ beeinflussen müssen. Freizeit- und Gelegenheitsfahrer sollten sich zwar besser nicht mit einer normalen Sonnenbrille begnügen, die Skibrille muss aber auch nicht besonders teuer sein und sollte grundsätzlich schlicht die Sicherheitsstandards erfüllen. Allwetterfahrer benötigen ein Modell mit wechselbaren Scheiben, um für jedes Wetter gerüstet zu sein. Abfahrtsläufer und Skirennfahrer sowie Carving Skifahrer benötigen Brillen mit breitem und hohem Sichtfeld, Brillenträger hingegen müssen auf einen tiefen Innenraum achten, damit hinter den getönten Sportscheiben auch noch genug Platz für die Brille ist.

Herren Armbanduhren Trends 2016

2012 ist passé und schon seit Längerem wurden die Uhrentrends für das Jahr 2013 der Öffentlichkeit auf den Uhrenmessen des Landes vorgestellt. Im zurückliegenden Jahr hat es sich bereits ein wenig angedeutet, wohin der Trend gehen wird, nämlich zurück zu den klassischen Modellen früherer Jahrzehnte.

Die Zeit zurückgedreht

Während in den vergangenen Jahren zahlreiche Modelle angeboten wurden, die höchst extravagant in Form oder auch Anzeigentechnik waren, haben sich die Hersteller nun ganz offensichtlich wieder auf ein traditionelles, keinesfalls aber altertümliches, Design besonnen. So scheint auch wieder die Zeit selbst im Vordergrund zu stehen und weniger der Wunsch sich von anderen abzuheben. Schlichte Eleganz anstatt multifunktionaler Chronometer verleiht dem Träger Seriosität bei seinem Auftreten. Trotz aller Rückbesinnung ist der Faktor Glamour jedoch nicht gänzlich verbannt worden, vielmehr sind es die kleinen Akzente, die auf äußerst dezente Art und Weise dem modischen Lifestyle Rechnung tragen.

Die Quarzuhr, im technischen Sinne der Klassiker bei den Männeruhren schlechthin, wird 2013 ihr großes Comeback erfahren, wobei sie sich an der Optik von mechanischen Uhrenmodellen eindeutig zu orientieren scheinen. Im Bereich der Armbänder wird sich zu 2012 nicht allzu viel ändern, nach wie vor bleibt die Farbe schwarz in Mode, egal ob das Armband aus Kautschuk oder Leder gefertigt ist.

Im Bereich der Quarzuhren, wird es aber auch einige Modelle geben, die einen deutlich futuristischen Anspruch haben. Hier sind es vor allen Multifunktionsuhren mit viereckigem Ziffernblatt und in kühlem Grauton gehaltenem Gehäuse. Bei den Ziffernblättern dominiert 2013 eindeutig die Farbe Blau. Auch Automatikuhren dürfen als „in“ betrachtet werden, besonders auffallend jedoch ist, dass technisch gesehen ganz zaghaft eine zusätzliche kleine Nostalgiewelle über den Uhrenmarkt schwappt. So sind vermehrt Modelle, die einen fast anachronistisch erscheinenden Handaufzug haben, im Kommen. Beschränkt sind diese jedoch im Wesentlichen auf ganz klassische Formen, mit drei Zeigern und maximal noch einer Datumsanzeige auf dem Ziffernblatt.

Fazit

Als Ausblick auf die nächsten Jahre darf man wohl die Prognose wagen, bald wieder vermehrt Uhrenmodelle der 1950er und der 1960er Jahre zu sehen. Hierbei bestimmt eine Rosé-Vergoldung das farbliche Äußere, was insgesamt den Trend 2013 unterstreicht: Besinnung auf alte Werte und Eleganz, die lediglich durch kleine, äußerst dezent gesetzte Akzente nochmals aufgewertet werden. Persönlicher Tipp ist eine Fossil Herrenuhr, da sie einerseits nicht zu klobig und andererseits sehr modern wirkt. Jedoch sind auch bei Fossil Anwandlungen zu sehen, klassische Formen und Farben wieder etwas zu forcieren.

Burberry Schal

Jedem ist die Marke Burberry ein Begriff, automatisch denkt man an das legendäre Karomuster mit dem mittelalterlichen Ritter als Logo. Beliebt sind die Burberry Schals aus Kaschmir Wolle, die man im Winter, egal ob Mann oder Frau, trägt und die nie unmodern werden. Diese Schals sind kuschelig weich, halten warm und jeder möchte solch einen Schal haben. Die Marke Burberry existiert bereits seit 1856, damals eröffnete Thomas Burberry ein Textilgeschäft in Basingstoke, Hampshire. Er erfand um 1880 auch den Gabardine Stoff, der noch heute für Mäntel verwendet wird. Seit 2004 stellt die Firma Burberry Accessoires u. a. Schals, Taschen etc. her.

Auch dieses Jahr sind Burberry Schals topaktuell. Allerdings werden diese Schals aus Seide, Baumwolle und anderen leichten und fließenden Stoffen hergestellt. Und man trägt diese Schals sowohl im Sommer als auch im Winter. Sie passen zu fast jeder Kleidung und ersetzen die langen bunten Ketten. Sie werden lässig getragen und werten jedes Outfit auf. Den Burberry Schal gibt es in vielen unterschiedlichen Farben mit dem klassischen Karo-Muster oder in anderen Variationen und Farben. Es gibt den Burberry Schal auch einfarbig, allerdings sind diese Schals in sich gemustert und besitzen z. B. einen leicht geknitterten Streifen. Die Schals der Marke Burberry gehören auch im nächstenSommer einfach dazu und dürfen in keinem Kleiderschrank fehlen. Sie fallen durch hervorragende Qualität und durch ein exklusives Design auf.

Die Schals dieses Sommers sind teilweise aus durchsichtigem Material, aus Seide oder Baumwolle oder eine Mischung aus beidem. Die Maße des Schals sind 220 Zenitmeter lang und 70 Zentimeter breit, somit können sie auch als Stola verwendet werden, sollte es einmal kühler werden. Das legendere Karo dieser Schals besteht aus Streifen im Längs- und Querformat, die aus geknittertem Stoff sind. Wunderschön sind die Seidenschals mit Check-Muster z. B. in den leuchtenden Farben Hibiskus hell und Hibiskus dunkel, die aufgrund ihres Maßes, sie sind nur 180 Zentimeter lang und 30 Zentimeter breit, um den Hals getragen werden können und super aussehen. Die Auswahl ist sehr groß und sicher wird jeder einen Burberry Schal finden, den er in diesem Sommer gern tragen wird.

Trendige Farbkontaktlinsen

Sie sind leider nicht mit einer außergewöhnlichen Augenfarbe gesegnet und wollten immer schon stahlblaue oder geheimnisvolle grüne Augen haben? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu – suchen Sie sich die Augefarbe aus, die zu Ihrem Lifestyle passt! Farbige Kontaktlinsen ermöglichen Ihnen Ihre Wunschaugenfarbe selbst zu bestimmen.
Heutzutage ist es kein Problem mehr, die Augenfarbe zu haben, die man sich immer schon gewünscht hat. Farbige Kontaktlinsen schaden durch die ausreichende Sauerstoffversorgung dem Auge nicht und passen sich Ihrem Auge perfekt an.
Egal, ob Sie von Natur aus helle oder dunkle Augen haben, moderne farbige Kontaktlinsen geben Ihrem Auge das Aussehen, das sie wollen. Die spezielle Struktur der Kontaktlinsen ermöglicht hohen Tragekomfort und absolut natürliches Aussehen ohne die Sicht zu beeinträchtigen, da der Bereich vor der Pupille durchsichtig ist.
Wenn auch Sie aus der Masse hervorstechen und allen Ihre neue, tolle Augenfarbe präsentieren wollen, dann greifen Sie zu farbigen Kontaktlinsen und verbessern Sie Ihren Lifestyle.
Vor allem für Menschen, die in Zukunft auf ihre Brille verzichten wollen und Ihr Aussehen trotzdem aufpeppen wollen, eignen sich farbige Kontaktlinsen bestens. Wurde das Gesicht früher durch ein modernes, auffälliges Brillengestell einzigartig, so liegt die Zukunft in Kontaktlinsen, die heutzutage bereits in jeder erdenklichen Farbe zu kaufen sind. Bernsteinfarbene, türkise oder leicht violette Augen? Kein Problem, passen Sie Ihre Augen an Ihren Lifestyle an und entscheiden auch Sie sich für trendige Farbkontaktlinsen.
Speziell für besondere Gelegenheiten, wie die nächste Halloweenparty bieten sich Motivkontaktlinsen an, beispielsweise Katzenpupillen, weiße oder schwarze Kontaktlinsen.
Heutzutage sind Farbkontaktlinsen bereits so ausgereift, dass es kein Problem mehr ist, Motive zu wählen, die exakt im Auge ausgerichtet sein müssen, um zu wirken (zum Beispiel Herzen, Blumen oder Ähnliches). Farbkontaktlinsen mit so genanntem “Prismeballast” verhindern ein Drehen der Kontaktlinse im Auge, das Motiv bleibt so, wie Sie es eingesetzt haben.
Prinzipiell werden farbverstärkende und deckende Farbkontaktlinsen unterschieden. Farbverstärkende Kontaktlinsen intensivieren Ihre eigene Augenfarbe, deckende hingegen können die Augenfarbe von Grund auf verändern. So können Sie beispielsweise Ihre dunkelbraunen Augen eine strahlend helle Farbe geben.
Verändern auch Sie Ihren Lifestyle und bestimmen Sie Ihre Augenfarbe selbst – mit farbigen Kontaktlinsen.

Individueller Schmuck als romantisches Geschenk

Jahrestage, Geburtstage oder auch der Valentinstag sind die klassichen Anlässe, um seine Frau oder Freundin mit romantischen Geschenken zu verwöhnen. Schmuck wie Ketten, Ringe oder Armreifen wird besonders gerne verschenkt, denn welche Frau freut sich nicht über diese kleinen Aufmerksamkeiten.
Doch sollte bei Schmuckgeschenken nie der Anlass aus den Augen verloren werden, denn erst die Gedanken hinter dem Geschenk machen dieses zu etwas ganz besonderem.

Nimmt man beispielsweise die verschiedenen Hochzeitstage als Anlass dafür, edlen Schmuck zu verschenken, stellt sich doch die Frage: Welches Schmuckstück und aus welchem Material passt zu welchem Hochzeitstag?
Online finden sich viele hilfreiche Informationsseiten, die Anregungen bereithalten und bestimmt schon vielen Herren bei der Auswahl geholfen haben. Oder wussten Sie schon, dass es für jeden einzelnen Hochzeitstag einen bestimmten Stein gibt. Für den ersten Hochzeitstag wäre dies beispielsweise der Peridot. Zum zehnten Hochzeitstag verschenkt man Diamant-Schmuck, zum 30. Perlen.

Eine andere, schöne Idee für Schmuckgeschenke sind die mittlerweile berühmten Armbänder wie die von Pilgrim oder Pandora. Bei diesen sehr individuellen Schmuckstücken wird nicht ein bereits fertig zusammengefügtes Armband verschenkt, sie bestehen aus einem Basisarmband und einzelnen Elementen, die nach und nach gekauft und aufgezogen werden können. So entsteht eine wahre Geschichte um das Armband herum, denn jedes einzelne Element hat seinen eigenen Hintergrund.

Wer seine Geschenke noch persönlicher gestalten möchte, kann einen Termin bei einem Goldschmied machen, denn heutzutage bieten viele Künstler Veranstaltungen an, bei denen beispielsweise Paare ihre eigenen Schmuckstücke entwerfen und herstellen können – natürlich unter Aufsicht des Profis. Diese Angebote werden besonders für Eheringe gerne in Anspruch genommen.

Haarspangen Haarschmuck

Haarspangen sind sehr vielseitig. Frauen und Mädchen benutzen sie, um das Haar nach oben hochzubinden oder hinten zum Zopf zusammenzubinden. Es gibt Haarspangen in ganz verschiedenen Farben, Größen und Formen. Je nach Länge und Dichte des Haares benötigt man verschiedene Größen. Die Größe ist wichtig um einen festen Halt zu gewährleisten.Haarspangen gibt es auch aus verschiedenen Materialien. Zum Beispiel aus Holz, Kunststoff oder Metall. Die Preise für Haarspangen variieren stark nach Qualität, Größe und Material der Spange.

Haarspange Schmetterling mit Strass-Steinen
Haarspange Schmetterling mit Strass-Steinen

Die meisten Haarspangen lassen sich mittels eines Klemmverschlusses an einer Seite schließen. Das ermöglicht einen festen Sitz der Spange. Es gibt aber auch Spangen mit einer Kammähnlichen Befestigung. Diese werden einfach in das Haar eingesteckt. Diese Form eignet sich besonders für sehr dichtes Haar oder bei Hochsteckfrisuren. Darüber hinaus gibt es noch kleine nadelähnliche Spangen. Diese bestehen aus zwei eng aneinanderliegende Metallstifte und werden ins Haar eingesteckt. Damit lässt sich langes Haar hervorragend nach hinten stecken.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Spangen sowohl zum Haar als auch zur Kleidung und zu einem eventuellen Make up passen. Sowohl farblich als auch von der Form her. Zu große Spangen wirken oft auffallend und können von einer schöne Frisur ablenken. Zu kleine Haarspangen halten das Haar möglicherweise nicht ausreichend zusammen.

Lassen Sie sich am besten von dem Friseur Ihres Vertrauens beraten.

Ratgeber Manschettenknöpfe tragen

Manschettenknöpfe Edelstahl
Manschettenknöpfe Edelstahl

Der Manschettenknopf stellt einen typischen Männerschmuck dar. Hauptsächlich findet er Anwendung beim Schliessen der Hemdmanschette. Manschettenknöpfe werden immer paarweise getragen. In der gängigen Ausführung bestehen sie überwiegend aus silber-oder goldfarbendem Metall oder in einer Exclusivausführung aus teurem Edelmetall mit passenden Edelsteinen. Als Ursprungsform der Manschettenknöpfe kam ein doppelter farbiger Seidenknoten zum Einsatz, der meistens aus Kunstseide hergestellt wurde. Durch aussergewöhnliche Farb-und Formkombinationen nimmt der Einsatz von Seidenknoten aktuell wieder enorm zu.

Edelstahl Manschettenknöpfe von Scharfik
Edelstahl Manschettenknöpfe von Scharfik

Formen der Manschette
Kombimanschette bzw. Wiener Manschette : Hierbei handelt es sich um eine einlagige Manschette, die mit einem Manschettenknopf geschlossen werden kann. Kombimanschetten werden hauptsächlich zum Frack getragen.

Umschlagmanschette bzw. Französische Manschette : Hier bildet eine doppelte Stofflage die Grundlage. Sie wird zum Handgelenk zurückgeschlagen und anschliessend mit einem Manschettenknopf geschlossen. Es handelt sich hierbei um die eleganteste und formellste Form der Manschette. Trägt man Smoking, dann sollten Hemden in dieser Form bevorzugt werden.

Knoten Manschettenknöpfe Edelstahl
Knoten Manschettenknöpfe Edelstahl

Sportmanschette bzw. Italienische Manschette : Der einlagige Stoff wird durch einen Knopf verbunden.
Bei dieser Art Manschette handelt sich um die am weitesten verbreitete Form. Zwei hintereinander angeordnete Schließknöpfe sorgen dafür, dass die Hemdmanschette zugeknöpft werden kann, abhängig vom jeweiligen Handgelenksumfang.

Die Stoffenden der Manschette können variieren und dabei eckig oder gerundet sein. Idealerweise sollten die Ärmel des Hemdes bis zum Ansatz des Handrückens reichen. Es wäre optisch einwandfrei, wenn die Hemdärmel und die Ärmel des darüber getragenen Sakkos so gearbeitet sind, dass die Hemdmanschette etwa eine Fingerbreite aus dem Sakkoärmel hervorschaut.

Wie Sie sehen gibt es für Manschettenköpfe viele interessante Anwendungen.